Copyright 2022 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Ausbildungsvorbereitung: Bewerbungstraining fiel Corona zum Opfer - dennoch gab es ein Alternativprogramm, welches sich sehen lassen konnte!

Die diesjährige Klassenfahrt nach Hattingen der Klasse der AVE21 am Berufskolleg Eifel musste Corona-bedingt abgesagt werden. Statt des geplanten Bewerbungstrainings im DGB-Jugendgästehaus gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse der Ausbildungsvorbereitung im Bereich Ernährung- und Versorgungsmanagement mit Hilfe ihrer Lehrer und Lehrerinnen ein zwei-tägiges Ersatzprogramm.

Die beiden Tage aus der Sicht der Schüler:

Am ersten Tag, dem 04.10.2021, kam Supervisorin Jeannine Stoff und gestaltete mit unserer Klasse ein Kommunikationstraining. Sie hat uns wichtige Dinge über das Berufsleben erklärt, bei dem wir einige neue Aspekte kennenlernten. So übte sie mit uns ein, wie man mit anderen, auch länger angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern redet oder sich vorstellt. Die Teamübungen waren für uns interessant und wir konnten sowohl für uns selbst als auch fürs Praktikum hilfreiche Dinge mitnehmen.

Am darauffolgenden Tag, dem 05.10.2021, haben wir uns in der Klasse unseres Ausweichquartieres in den Räumen der Gesamtschule in Mechernich getroffen und sind zusammen los gewandert.

Wir sind durch den Wald von Mechernich und auf den „Altusknipp“ hinaufgestiegen. Auf dem Berg hatten wir eine wundervolle Aussicht über Roggendorf und Teile von Kall.

Danach sind wir weiter über den Rund-Wanderweg, vorbei am Kommerner See, zum Mühlenpark gegangen. Dort verbrachten wir einige Zeit und probierten die Spiel- und Sportgeräte aus. Außerdem haben wir uns etwas ausgeruht, miteinander gesprochen und ein Picknick gemacht.

Zum Schluss haben wir an einer festlich gedeckten Tafel im Restaurant „Magu“ in Mechernich gegessen.

Insgesamt war es ein schöner und erlebnisreicher Tag.

Text: Leonie Nievelstein und Leah Hein und Simone Dümmer

Alle Berichte des Schuljahres 2019/20

Alle Berichte des Schuljahres 2018/19