Copyright 2021 - Joomla Template 3.4 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Das Sekretariat bleibt in den Herbstferien unbesetzt. Wir sind ab dem 25.10.2021 wieder für Sie da!

Unterricht im "Norbertsaal"

Da das Schulgebäude in Kall nach der Flutkatastrophe im Juli vor den Herbstferien nicht für Unterrichtszwecke nutzbar ist, haben die Klassen des Wirtschaftsgymnasiums dank der Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft der Salvatorianer nach den Sommerferien in den Räumen der Akademie des Klosters Steinfeld eine vorübergehende Bleibe gefunden. In der Akademie finden normalerweise Kunstseminare und Chorproben statt, jetzt aber auch regelmäßig normaler Schulunterricht.

Schüler:innen in der Brauerei

Was bedeutet ober- und untergärig? Was ist der Unterschied zwischen Pils und Weizenbier? Und warum gab es in Mendig so viele Brauereien?

Diese und viele andere Fragen wurden am 13.09.2021 beim Besuch der Abteilung „Ernährungs- und Versorgungsmanagement“ des Berufskollegs Eifel bei der Vulkanbrauerei Mendig beantwortet.

Gruppenbild

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 machten sich die vier Unterstufen der Höheren Berufsfachschule des Berufskollegs Eifel auf zum Natur-Hochseilgarten nach Nettersheim. 

Schülerinnen und Schüler in ungewohntem Raum

An ihrem ersten Berufsschultag im Schuljahr 2021/2022 machten sich die angehenden Bankkaufleute des Berufskolleg Eifel nicht auf den Weg nach Kall, sondern gaben die Adresse eines Vereinsheims in Euskirchen-Oberwichterich in ihre Navigationsgeräte ein, um pünktlich mit dem Unterricht starten zu können.

Schülerinnen und Schüler vor dem Kloster Steinfeld

Der neue Jahrgang der Wirtschaftsfachschule für Tourismus in Kall wurde zu Schuljahresbeginn von den Studierenden der Oberstufe begrüßt.

Die obligatorische Welcome-Party fand passenderweise in der „Talentschmiede“ im Kloster Steinfeld statt. Unter Berücksichtigung der Hygieneregeln trafen sich Studierende und Lehrkräfte, um sich zu kennenzulernen und in lockerer Runde auszutauschen.

Schülerinnen und Schüler im Klassenraum

Der Start in das neue Schuljahr 2021/22 - und für die Auszubildenden Großhändlerinnen und Großhändler in das Berufsleben - , ist schon unter normalen Umständen eine aufregende und spannende Zeit. Und ohne die sensationelle Hilfe unserer Partner im Dualen System wären die Herausforderungen durch Pandemie plus Hochwasser kaum zu bewältigen.

Die neuen Unterstufen des Bildungsganges Einzelhandel am Kaller Berufskolleg Eifel haben an der Gesamtschule Eifel in Blankenheim ein Zuhause auf Zeit gefunden.

Am ersten Schultag nach den Sommerferien, dem 18. August 2021, konnten dort die neuen Auszubildenden von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern empfangen werden. Dabei unterstützt die Gastschule aktiv bei der Organisation vor Ort.

Wir begrüßen alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufen für das Schuljahr 2021/2022 ganz herzlich ab Mittwoch, 18. August 2021!

Nähere Informationen zum Einschulungsablauf finden Sie hier.

Durch das Hochwasser im Kreis Euskirchen ist auch das Berufskolleg Eifel erheblich betroffen. Das Schulgebäude darf derzeit nicht betreten werden.
Unsere Verwaltung ist über die Telefonnummer 02251-15770 wieder erreichbar. E-Mails werden gelesen und bearbeitet (bitte beachten Sie zudem die Büro- bzw. Dienstbereitschaftszeiten). Die Briefpost wird ebenfalls bearbeitet. Wir werden uns ggf. mit Ihnen in Verbindung setzen.
Alle Unterlagen für das kommende Schuljahr können Sie später einreichen.
Für Anmeldungen schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit ihrem Bildungsgangwunsch (angestrebter Abschluss und gewünschtes Berufsfeld) und ihren Kontaktdaten an info@bkeifel.de.

Informationen zum Schulstart erhalten die Mittel- und Oberstufen über die bekannten Kanäle.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen allen vom Hochwasser Betroffenen weiterhin viel Kraft!

Lehrerinnen und Lehrer

Gummistiefel, alte Klamotten, Handschuhe – so bestückt rückte das Kollegium zum Einsatz in unserer Schule an. Die Fluten hinterließen im gesamten Erdgeschoss und Kellerbereich Zerstörung und Chaos. Ein Anblick, der erschüttert. Und das trotz des Einsatzes professioneller Firmen und Helfer, die bereits Tage zuvor mit den Sicherungs- und Aufräumarbeiten begonnen hatten.