Copyright 2019 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Mit einem Wattestäbchen gegen den Blutkrebs 

Das Berufskolleg Eifel beteiligt sich am 5. Februar 2019 mit einer groß-angelegten Registrierungsaktion an der Suche nach passenden Knochenmarkspendern. Das Schicksal des jungen Familienvaters Max hatte vor einigen Wochen viele Eifeler veranlasst, sich registrieren zu lassen. In der Zwischenzeit wurde für Max ein passender Spender gefunden. Dennoch gibt es noch genug Leukämie-Patienten, die dringend auf einen Spen-der warten. 

 

Daher hat sich die Schülervertretung (SV) des Berufskollegs Eifel für die Registrierungsaktion entschieden. 25 Klassen haben sich dazu im Vorfeld jeweils zu den beiden Vortragsrunden angemeldet. 

Nach dem Vortrag, der über die Möglichkeit der Knochenmarkspende informiert, können sich die Schülerin-nen und Schüler registrieren. Ein Abstrich der Mundschleimhaut, bei dem mit einem Wattestäbchen Zellen entnommen werden, reicht dafür bereits aus. Die so gewonnenen Zellen helfen dabei, die größtmögliche ge-netische Übereinstimmung zwischen Spender und Empfänger zu finden. Zeitgleich sammelt die Organisation auch Geld; schließlich kosten die notwendigen Untersuchungen pro potentiellem Spender 35 Euro. 

Autor: Bernadette Scheurer

Alle Berichte des Schuljahres 2016/17

Alle Berichte des Schuljahres 2015/16