Copyright 2020 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

befanden sich am Aschermittwoch, den 26. Februar 2020, die Studierenden aus der Unterstufe der Wirtschaftsfachschule für Tourismus am Berufskolleg Eifel in Kall, die dem Schnee trotzten und den Tag nutzten, um die ehemalige NS-Ordensburg in Vogelsang zu besuchen.


Die Studierenden wurden aktiv dazu angeregt, sich mit der Frage auseinander zu setzen, wie man mit der ehemaligen NS-Ordensburg mitsamt nationalsozialistischer Zeichen (zum Beispiel dem Hakenkreuz) in Zukunft umgehen sollte. Bezogen auf Rechte Gewalt, welche leider auch heutzutage noch spürbar ist, kam beispielsweise die Frage auf, ob man diese Zeichen abdecken oder sichtbar lassen sollte. Diese und weitere Fragen boten interessanten Diskussionsraum, für welchen jedoch die Zeit zu knapp bemessen war.20200226WFT19Vogelsang
Die Dauerausstellung "Bestimmung: Herrenmensch", welche nach einem kurzen Mittagessen aufgesucht wurde, gibt mit ihren 11 Ausstellungskapiteln den Besuchern die Möglichkeit, sich noch einmal genauer mit dem sensiblen Thema auseinander zu setzen. Hier werden neben Bildern auch Dokumente, Uniformen, Bücher und in kleinen Fernsehern Interviews mit Zeitzeugen ausgestellt, wodurch man sich in die Situation und die damalige Zeit ein wenig hinein fühlen kann. Auch hier wurde sich über das Gesehene und Geschehene ausgetauscht, wodurch interessante Gespräche entstanden.

Abschließend ergab sich durch den Ausflug für die Studierenden eine interessante Möglichkeit für das nächste Großprojekt.

Text und Foto: Janina Horn (Schülerin der WFT19)