Copyright 2018 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Es ist schon lange kein Geheimtipp mehr: das Abitur am Wirtschaftsgymnasium! Seit fast 15 Jahren gibt es am Wirtschaftsgymnasium am Berufskolleg Eifel in Kall die Möglichkeit, die Allgemeine Hochschulreife zu erwerben und das mit einer gehörigen Portion an beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die Oberstufe dauert wie an herkömmlichen Gymnasien und Gesamtschulen drei Jahre. Hier gibt es keinen Unterschied. Ebenso wenig darin, dass am Ende ein Zentralabitur steht und dass das Abitur ohne Einschränkungen zu einem Studium aller Fächer und aller Fachrichtungen an allen Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien berechtigt.

 Das Besondere am Abitur, das am Wirtschaftsgymnasium in Kall erworben wird, ist, dass es die ideale Vorbereitung für alle diejenigen darstellt, die nach ihrer Schulzeit ihre berufliche Zukunft in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung oder Tourismus sehen. Der Stundenplan weist neben allgemeinbildenden Fächern auch eine ganze Reihe von Unterrichtsfächern aus, die den fachlichen Schwerpunkt vertreten, allen voran das profilbildende Leistungskursfach Betriebswirtschaftslehre und daneben noch Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik. Aber auch Fächer wie Mathematik oder Englisch behandeln kaufmännische Themen. 

 

Abitur plus Experience

„Für mich waren die drei Jahre auf dem Wirtschaftsgymnasium in Kall eine wunderbare und sehr wertvolle Zeit,“ sagt Sebastian Meyer, der 2012 sein Abitur am Wirtschaftsgymnasium gemacht und anschließend eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann absolviert hat. Unter dem Künstlernamen Rewinside betreibt er heute sehr erfolgreich einen Youtube-Kanal. „Ich wurde gut auf das, was nach dem Abitur kommt, vorbereitet. Sämtliche Kenntnisse, die ich in Fächern wie BWL, Wirtschaftsinformatik und auch in Englisch erlernen konnte, sind für mich heute unabdingbar und elementare Grundlage meines Berufes, welcher oftmals in einer der beiden erlernten Fremdsprachen stattfinden kann. Ich würde mit großer Wahrscheinlichkeit in meinem jetzigen Berufsfeld nicht so erfolgreich sein, wenn ich mir diese kaufmännischen Grundlagen damals nicht geschaffen hätte.“

„Ich wundere mich, warum nicht mehr Schülerinnen und Schüler sich für das Wirtschaftsgymnasium entscheiden, wenn sie wissen, dass ihre Zukunft in kaufmännischen Berufen liegt. Eine bessere Vorbereitung gibt es meiner Meinung nach nicht“, pflichtet auch Luis Knie bei, der 2015 das Wirtschaftsgymnasium am Berufskolleg Eifel mit dem Abitur abgeschlossen hat. Innerhalb kürzester Zeit legte er eine beeindruckende Karriere hin. Nach Ausbildung, die er wegen seiner wirtschaftlichen Vorkenntnisse verkürzen konnte, einem Kurzstudium in Nagold ist er heute Custom-Manager bei einem namhaften Textilunternehmen beschäftigt. Dieses Beispiel zeigt, dass das Abitur am Wirtschaftsgymnasium wie ein Turbo für die berufliche Karriere dienen kann.

 

Das Wirtschaftsgymnasium in Kall – ein Erfolgsmodell

Julia Kurth blickt ebenso stolz auf ihre Zeit am Wirtschaftsgymnasium zurück: „Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Wirtschaftsgymnasium gemacht und kann diesen Weg allen nur empfehlen, vor allem denjenigen, die nicht den Standard-Weg zum Abitur gehen möchten! Und sollte später doch auffallen, dass einem der kaufmännische Weg nicht liegt, kann man mit Wirtschaftsabitur jeden Studiengang wählen, den auch die anderen Abiturienten wählen können“. Julia Kurth arbeitet heute als Industriekauffrau bei einem großen Unternehmen in Kall. Sie gehört zu dem ersten Jahrgang, der 2007 am Berufskolleg in Kall das Abitur abgelegt hat. Das Wirtschaftsgymnasium wurde 2004 in Kall eingeführt.

Eine weitere Besonderheit des Wirtschaftsgymnasiums, die viele Schüler und Eltern zu schätzen wissen, liegt darin, dass der Unterricht überwiegend im Klassenverband und nicht in einem unübersichtlichen Kurssystem stattfindet. Darauf weist auch Kevin Mießeler hin, der 2012 in Kall sein Abitur am Wirtschaftsgymnasium gemacht hat und heute als Business Partner im Human Resources Bereich bei der Deutschen Telekom in Bonn tätig ist: „Als es für mich darum ging, auf welchem Gymnasium ich mein Abitur machen wollte, kam für mich nur das Wirtschaftsgymnasium in Kall in Frage: Erstens haben mich wirtschaftliche Themen immer schon interessiert. Zweitens gefiel mir ein Unterricht im vertrauten Klassenverband viel besser als ein Unterricht im Kurssystem mit vielen Springstunden und damit Lücken im Stundenplan. Drittens bedeutet der Besuch des Wirtschaftsgymnasiums einen Neustart für alle, und dies fand ich einen interessanten Ausgangspunkt. Ich habe so viele neue, nette und interessante Leute kennengelernt.“

 

Informationsabend am 13.11.2018 und Aktionstag am 24.11.2018

Wenn Sie mehr über das Wirtschaftsgymnasium am Berufskolleg Eifel erfahren möchten, dann kommen Sie doch einfach zum Informationsabend für das Wirtschaftsgymnasium am Dienstag, den 13.11.2018, um 19:00 Uhr in der Aula des Berufskollegs Eifel, vorbei und besuchen uns im Rahmen des Aktionstages „Berufliche Bildung“ (Tag der Offenen Tür) am Samstag, den 24.11.2018, von 9:00 bis 13:00 Uhr im Berufskolleg Eifel. Wir bieten verschiedene Informationsveranstaltungen und Mitmachunterricht an; außerdem bieten sich vielfältige Gelegenheiten, um die Fach- und Unterrichtsräume zu besichtigen sowie unkompliziert mit Lehrern und Schülern ins Gespräch zu kommen.

201809 Flyer AbiplusX Vorderseite

 

 

 

Alle Berichte des Schuljahres 2016/17

Alle Berichte des Schuljahres 2015/16